ulivollmer.de

Temperaturen

Celsius | Fahrenheit | Kelvin | Rankine | Réaumur


Definition

Unter Temperatur versteht man die Zustandsgröße, die ein Maß für den Wärmeinhalt eines Körpers ist.

Sie wird in Temperaturskalen angegeben, in denen der Schmelzpunkt (F) des Eises und der Siedepunkt (Kp) des Wassers als Fixpunkte bestimmte Werte haben (z.B.):


 Skala  F  Kp
 Celsiusskale 0 Grad C  100 Grad C 
 Kelvinskale 273,15 Grad K  373,15 Grad K 
 Fahrenheitskale  32 Grad F  212 Grad F 

Alternative: Add-Ins für Microsoft Excel

Add-Ins für MS Excel, Versionen 97 bis 2003: uvTemperaturen_97-2003.xla oder
für MS Excel, Versionen 2007 und höher: uvTemperaturen_2007ff.xlam sowie
eine Einführung zum Thema: uvTemperaturen_Add-In.pdf

uvTemperaturen liefert benutzerdefinierte Funktionen zum Umrechnen von fünf verschiedenen Temperaturarten in eine der vier anderen. Somit sind 20 verschiedene Berechnungen möglich.
Die Add-Ins sind Freeware.



Die "Erfinder"


Celsius

Anders Celsius, 1701-1744, schwedischer Naturforscher, führte die Celsius-Skala ein.

Fahrenheit

Daniel Gabriel Fahrenheit, 1686-1736, niederländischer Physiker, konstruierte gleichmäßig arbeitende Thermometer mit der nach ihm benannten Temperaturskale.

Kelvin

Lord Kelvin of Largs (William Thomson), 1824-1907, englischer Physiker, Mitbegründer der Thermodynamik.

Rankine

William John Macquorn Rankine, 1820-1872, britischer Ingenieur, Mitbegründer der Theorie der Wärmekraftmaschinen.

Réaumur

Réne Antoine Ferchault de Réaumur, 1683-1757, französischer Naturforscher, führte 1730 die nach ihm benannte Temperaturskala ein.


Celsius | Fahrenheit | Kelvin | Rankine | Réaumur